Preise

Die Preise der Fleischmann Dampfmaschinen und Antriebsmodelle
 

Ich habe die Preise der Fleischmann Dampfmaschinen und  Antriebsmodelle aus Originalpreislisten in der unten abgebildeten Tabelle zusammengestellt. Anhand dieser Tabelle kann man sehr schön sehen, welche Modelle wann, wie lange und zu welchem Preis verkauft wurden. Weiterhin fällt auf, das es keinen Katalog/Preisliste gab, in dem/der alle von Fleischmann jemals hergestellten Modelle beschrieben wurde. Es lässt sich auch gut erkennen, dass die Produktpalette ab Mitte der 60er Jahre bis zum Ende der Produktion  im Jahr 1969 immer kleiner wurde.
 

Dampfmaschinen_Preise_1949_1969_980

alle Preise in DM
* 1949 gab es zwei Preislisten

Die damaligen Preise können in einen heutigen Gegenwert umgewandelt werden. Hier drei Beispiele:

Die 105/1 kostete 1965/66  umgerechnet € 9,46   =>  nach heutigem Wert  € 35,03
Die 125/4 kostete 1965/66  umgerechnet € 25,56   =>  nach heutigem Wert € 97,60
Die 135/2 kostete 1965/66  umgerechnet € 97,15   =>  nach heutigem Wert € 359,47

Leider hinken alle Versuche einer Umrechnung erheblich, da hierbei Faktoren wie Qualitätsänderungen etc. nur sehr schwer berücksichtigt werden können. Ich glaube, dass heute eine Maschine wie die 135/2 mit Produktionsmerkmalen wie Antriebseinheit aus vernickeltem Messing, Schwungrad aus Temperguss oder Metalliglackierung mit feinen handlinierten Zierstreifen etc. eine Neupreis von gut über tausend Euro haben würde.
So liegt im Vergleich zur 125/2 der Katalogpreis der vergleichbaren D 16 von Wilesco  heute bei rund € 235,00
Im Vergleich zur 135/2 liegt der Katalogpreis der relativ “einfachen”  D 24 von Wilesco (z.Zt. Wilescos größte Dampfmaschine) heute bei rund € 599,00

Hinweis: Zum Vergleich wäre auch eine Doll Preisliste aus dem Jahr 1938 interessant! Wenn mir jemand diese als Kopie zur Verfügung stellen könnte, würde ich mich sehr freuen.

 

Der heutige Gebrauchtmarkt

Ich beobachte den Markt für Fleischmann Dampfmaschinen schon viele Jahre. Häufig werde ich auch gefragt, was dieses oder jenes  Modell wohl für einen Wert hat ...
Diese Frage kann immer nur im Speziellen beantworten werden, weil der Wert der jeweiligen Modelle von verschiedenen Faktoren wie Modelltyp, Modellvariante, Erhaltungszustand, Beliebtheit und ideeller Wertschätzung abhängt.
Insbesondere der ideelle Wert spielt eine entscheidende Rolle, ansonsten könnte man nicht erklären, warum z.B. eine Maschine vom Typ 125/2 fast doppelt so hoch wie eine 120/4 gehandelt wird .

Die Preisspannen für seltene Maschinen wie der 105/0 oder verschiedene Varianten aus den frühen 50er Jahren sind in der Regel relativ gering. Diese Modelle werden immer relativ hoch gehandelt.
Relativ häufige Modelle aus der Zeit ab Mitte der 50er Jahre bis etwa 1965 werden hingegen mit relativ hohen Preisspannen gehandelt. Eine brauchbare 125/4 gibt es z.B. von € 70,- bis € 180,- und eine brauchbare 135/2 zwischen € 270,- und € 600,- 
In diesem Zusammenhang beobachte ich oft, dass die Besitzer ihr “gutes  altes Erbstück”, welches leider nicht mehr besonders gut erhalten ist, erheblich überbewerten.
Neuwertige Modelle  mit Originalkarton werden allerdings immer relativ hoch gehandelt.

Interessant erscheint auch der “professionelle” Handel. Hier werden häufig Modelle angeboten, deren Originalzustand als sehr gut beschrieben wird. Oft wird dann für diese Modelle auch ein relativ hoher Preis bezahlt.
Schaut man sich diese Modelle jedoch etwas genauer an, muss häufig festgestellt werden, dass sie sich nicht in dem beschriebenen Originalzustand befinden!
Diese Erfahrung musste ich leider auch schon machen, konnte mich aber mit dem Händler nachträglich auf einen angemessenen Preisabschlag einigen.

Wichtige Ergänzung: Ich werde häufig von Besuchern meiner Homepage gefragt, welchen Wert deren Fleischmann Dampfmaschine oder Antriebsmodell hat.
Ich werde solche Anfragen nicht mehr beantworten, da ich hier leider nicht immer die “freundlichsten” Erfahrungen gemacht habe. Ich bitte um Ihr/euer Verständnis.

[Home]