Kessel Heizraum

Fleischmann Kesselheizräume

Durch die Umstellung der Fleischmann Dampfmaschinen vom flüssigen Brennspiritus zum festen Esbit wurden neue flachere Kesselheizräume notwendig. Im Dollkatalog von 1949 schreibt Fleischmann “... neuartig stabiler Kesselheizraum ...”. Diese Heizräume hatten zunächst glatte Wände und halbrunde Belüftungsschlitze.

Kesselheizraum_1952_500

Kessel - Heizraumtyp 1947 - 1952

Bei den Dampfmaschinen der Modelle 120 bis 130 aus diesem Zeitraum habe ich mich immer gewundert, warum die schwarze Farbe an den Außenwänden der Heizraumgehäuse so wenig verbrannt war. Bei der Restaurierung einer Maschine viel mir dann auf, dass die Kesselheizräume aus dieser Zeit innen mit Wärmeleitblechen versehen sind ...

Kesselheizraum_1954_500

Kessel - Heizraumtyp 1953 - 1954

Bei den Kesselheizräumen aus dieser Zeit fehlen die Wärmeleitbleche. Ensprechend stärker ist auch die schwarze Farbe an den Außenwänden abgebrannt.

 

Kesselheizraum_1955_500

Kessel - Heizraumtyp ab 1954

Ab 1954 hat Fleischmann die Kesselheizräume noch einmal geändert. Man kehrte wie früher bei Doll wieder zur Ziegelprägung zurück und ersetzte die gestanzten halbrunden Schlitze durch ovale Öffnungen mit vernickelten Zierringen. Wärmeleitbleche gab es aber nicht mehr.

[Home]