Dampfwalze 155/1

Die Fleischmann Dampfwalze vom Typ 155/1

Dieses Modell wurde nur von 1949 bis 1955 gebaut.  Von dieser Maschine gibt es drei Varianten und das fast  baugleiche Vorläufermodell  506 von Doll.  Die “kleine” Dampfwalze von Fleischmann ist selten und ein begehrtes Sammlermodell.

Katalog_1955_155_1_500

Fleischmann 155/1
Abbildung Katalog 1955

 

Gesamthöhe
ink. Kamin:

19 cm

Länge:

21 cm

Kessel:

d = 42 mm   l = 130 mm
Messing später stahlblau gebeizt

Brenner:

D/191 

Kamin:

l = 62  mm

Schwungrad:

d = 46,5 mm   später   d = 49 mm

 

 

 

 

Fleischmann 155/1

Ausführung um 1951

Dies ist die erste Variante der Dampfwalze 155/1
Ein wesentlicher Unterschied zur späteren Version liegt in der Konstruktion des Chassis:
Der Kessel wird mit dem breiten roten Blechband (siehe Foto) und nur einer kleinen Lötlasche an der Unterseite gehalten. Das Dach ist mit vier dünnen Streben am Chassis aufgesteckt. Dieses Modell besitzt bereits die spätere Version des Brenners D/191

Ich habe erst sehr wenige Modelle dieser Walzentyps gesehen, wobei fast alle in einem sehr schlechten und verbrannten Zustand waren. Nach meiner Meinung handelt es sich hier auch um eine kleine Fehlkonstruktion: Es dürfte nämlich fast nicht möglich gewesen sein, den Brenner mit brennendem Esbit  ohne “Unfall” in diese Maschine zu bekommen.
Bei dem abgebildeten Modell handelt es sich übrigens um einen echten Dachbodenfund.

Fleischmann 155/1  aus dem Jahr 1952

Ausführung um 1952

Dies ist die zweite Variante der Dampfwalze 155/1
Ein wesentlicher Unterschied zur vorhergehenden Version liegt in der Konstruktion des Chassis:
Der Kessel wird hier nun von zwei kleinen Lötlasche an der Unterseite gehalten. Das Dach ist ebenso vier dünnen Streben am Chassis aufgesteckt, wobei die vorderen Streben nicht direkt sichtbar sind.

Das abgebildete Modell hat einen gekürzten und schwarz lackierten Schornstein von Wilesco.

Fleischmann 155/1

Ausführung 1955

Dies ist die dritte Variante dieses Typs.

Diese wunderschöne Dampfwalze hat eine lange Reise hinter sich.
Mitte der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts  wanderte sie in die USA aus und verbrachte dort ohne jemals Feuer und Wasser gesehen zu haben ein halbes Jahrhundert in ihrem Originalkarton. Dann wurde sie aus ihrem Dornröschenschlaf erlöst und trat die lange Reise zurück nach Deutschland an.
Hier ist sie nun ...

Fleischmann 155/1

... und unterwegs.

 

 

[Home]