Fleischmann Manometer

Fleischmann Manometer

Ich habe schon häufig Fleischmann Dampfmaschinen gesehen, bei denen irgendwelche Manometer an den Kessel “gewürgt” wurden. Die Konsequenz dabei ist, dass das original Gewinde im Kessel danach meistens hinüber ist. Damit dieses möglichst nicht passiert, möchte ich die von Fleischmann verwendeten Manometer hier kurz vorstellen. Leider besitze ich keine Gewindelehren, so dass ich die exakte Steigung der Gewinde nicht angeben kann.

Manometer_Doll_1938_500

Doll Manometer bis etwa 1939

Dieser Manometertyp wurde bis etwa 1939 an den Dampfmaschinen von Doll verbaut. Das Manometer ist bis auf dass Zifferblatt baugleich mit dem ersten DC - Fleischmann Typ.
Das Firmenemblem DC ist hier jedoch sehr schlecht lesbar, da es sich genau im Bereich der Aussparung des Mitnehmerfingers für den Zeiger befindet.

 

Manometer_500

Fleischmann Manometer 1947 - 1969

Es gibt sechs verschiedene Fleischmann Manometer mit vier verschiedenen Gewindemaßen.

(von oben Mitte im Uhrzeigersinn)

1. DC bis 1949/50 - Gehäusering Messing vernickelt, Feingewinde M5 x 0,5
2. DC bis etwa 1954 - Gehäusering  aus Aluminium, Feingewinde M5 x 0,25
3. DC bis etwa 1957- Gehäusering Messing vernickelt, Feingewinde M5 x 0,25
4. ab 1957 bis etwa 1966 - Gehäuse und Skala kompl.  vernickelt, Feingewinde M5 x 0,25
5. ab 1957/58 (?) großes Manometer für 135/2, Gewinde 4,8 (5) mm x 0,8
6. ab etwa 1967- Gehäuse kompl. Messing vernickelt, Gewinde M7 x XX ??

(Gewindemaße ohne Gewähr)

Manometergewinde_500

... damit die verschiedenen Steigungen und Gewindedurchmesser noch etwas deutlicher werden, hier eine Nahaufnahme.

 

Manometerinnenleben_500

Das Innenleben

Die Manometer von Fleischmann arbeiten nach dem Prinzip des Federrohrmanometers.

Der Dampf strömt hierbei in die am am Ende verschlossene Röhre mit flachem Querschnitt, die halbmondförmig gebogen ist (deutlich auf dem Foto zu erkennen). Der einwirkende Druck ist bestrebt diese Form aufzubiegen. Diese Aufbiegung wird durch die  Umlenkmechanik im Zentrum auf den Zeiger übertragen, der die Stärke der Aufbiegung als Druckmesswert dann auf der Skala anzeigt.

Viele der 40 - 60 Jahre alten Fleischmann Manometer funktionieren heute nicht mehr. Dies dürfte in der Regel daran liegen, dass sich das feine Federrohr mit Kalk und sonstigen Ablagerungen zugesetzt hat. Eine Möglichkeit dieses zu reparieren gibt es leider nicht.

[Home]