Figuren der Antriebsmodelle

Die Figuren der Fleischmann Antriebsmodelle

Die Figuren der Antriebsmodell haben eine gewisse Entwicklung von Doll zu Fleischmann durchgemacht, die ich hier anhand des Wurstmachers beispielhaft aufzeigen möchte. 

Figur_Doll_1931_250

Figur_Doll_1938_250

Figur_Fleischman_1950_250

Figur_Fleischman_1963_250

Kompositionsguss - Masse - Plaste

Die erste Figur stammt von Doll und wurde bis etwa 1934 produziert.  Diese Figuren wurden aus Kompositionsguss (Zinn und Blei) hergestellt und sind wohl der älteste Figurentyp der figürlichen Antriebsmodelle. Ab etwa 1934/35 wurden dann die relativ teuren Gussfiguren durch günstigere Massefiguren ersetzt. Ein schönes Beispiel ist die zweite Figur von Doll, die aus der Zeit um 1938 stammt. Bei der Masse aus denen diese Figuren hergestellt wurden,  handelte es sich im Wesentlichen um ein Gemisch aus Holzmehl, Kaolin und Leim. Dieser Massebrei wurde in Metallformen gegeben und unter Hitzeeinwirkung zusammengepresst. Eingelegte Drähte im Inneren der Figuren bildeten eine Art Skelett und erhöhten deren Stabilität. Die dritte Figur wurde dann schon von Fleischmann in der Zeit um 1950 hergestellt und besteht ebenso aus Masse. Sie unterscheidet sich im Wesentlichen im Detailierungsgrad der Bemalung (s.u. Gesichter). Ab Etwa 1963 hielt dann auch hier das Kunststoffzeitalter Einzug und die Massefiguren wurden nach und nach durch Plastikfiguren ersetzt. Ein schönes Beispiel hierfür ist die vierte Figur. Irgendwie ist jedoch bei den Fleischmann Plastikfiguren der Kopf etwas zu groß geraten.  Alle Figuren wurden mit Hand bemalt. So hatte jede Figur ihr eigenes Gesicht und ihren eigenen Charakter.

 

Figurenfarben

Die Farben

Einige Fleischmann Figuren waren bis etwa 1949 in bräunlichen Farbtönen bemalt (linke Figur). Ab etwa 1950 wurden diese braunen Farbtöne dann durch andere Farbtöne ersetzt (rechte Figur).

In diversen Beschreibungen liest man, dass es sich bei diesen bräunlichen Figuren  ... wohl noch um Modelle aus der Zeit von Doll ...  handelt.
Dies glaube ich nicht. Denn, wenn man sich die älteren Modelle von Doll anschaut, handelt es sich hierbei meist um sehr “farbenfrohe” Modelle.
Desweiteren wurden diese Modelle bereits seit 1936 unter der Leitung von Fleischmann hergestellt.

Gesichter_Doll_Fleischmann

Die Gesichter

Die Massefiguren von Doll und von Fleischmann hatten recht detaillierte Gesichter. Das Gesicht der linken Figur ist eindeutig von Doll, das der rechten Figur eindeutig von Fleischmann.
Das Gesicht der mittleren Figur würde ich aufgrund der Details (rote Wangen) Doll zuordnen.
 

Masse_Gesicht_500

Der Ausdruck

Das Gesicht dieses Schmieds ist schon über 60 Jahre alt und trägt natürlich schon ein paar Falten. Die Wangen haben ihre jugendliche Frische aber noch nicht ganz verloren.

Masse_Gesicht_2_500

Die Arbeit dieses Wasserschöpfers ist nicht  ganz so hart und er ist auch ein paar Jährchen jünger als der Schmied. Das Gesicht sieht noch recht  frisch aus - wenn auch ein bischen verbissen.

Masse_Gesicht_4_500

... und bei dem gab es in der Arbeitspause Erdbeerkompott. 

Plaste_Gesicht_1_500

Der Wurstmacher ist noch keine 50 und  ist sozusagen ein Jungspund.
Die Haut ist geschmeidig und glatt, nur mit dem Schminkpinsel hatte er es anscheinend nicht so ...

[Home]