Typ 120/1

Die Fleischmann Dampfmaschine vom Typ 120/1

Dieses Modell wurde bis 1969 gebaut. Dieser Typ gehört wie die 120 zu den kleinsten Maschinen von Fleischmann. Sie unterscheidet sich vom Typ 120 lediglich darin, dass der Kessel mit Sicherheitsventil und Dampfpfeife ausgestattet ist. Im Unterschied zur 120 wurde sie ab 1951 in den den jeweiligen Katalogen auch mit Bild und kurzer Beschreibung aufgeführt.

Katalog 120/1

Fleischmann 120/1
Abbildung Katalog 1955

 

 

Gesamthöhe
ink. Kamin:

18 cm

Sockel:

18 x 15 cm

Kessel:

d = 38 mm   l = 97 mm
Messing

Brenner:

D/191

Kamin:

l = 10,6 cm

Schwungrad:

d = 5,2 cm

 

 

 

 

 

Doll 339/2

Vorläufermodell Doll 339/2

Dieses Modell von Doll ist das direkte Vorläufermodell der Dampfmaschine vom Typ 120/1.
Von der 339/2 gab es jedoch zwei Varianten - eine mit erhabenen Aggregatsockel (siehe links) und mit flachem Aggregatsockel (siehe unten)
Die Grundplattenmaße sind bei beiden identisch.
Das links abgebildete Modell hat bereits das gold/schwarze DC Schiebebild und müsste dementsprechend nach der Firmenübernahme durch Fleischmann produziert worden sein
.

Doll 339/2

Doll 339/2  -  wahrscheinlich  aus der  Zeit
des 2. Weltkrieges

Die nebenstehende Dampfmaschine vom Typ Doll 339/2 habe ich Anfang 2016 von einem Bekannten erhalten. Sie ist eine absolute Rarität.
Das sehr ungewöhnliche an dieser Maschine ist, dass der Kessel aus Zinkblech hergestellt worden ist. Zinkblech ist nun nicht gerade das Material, aus dem man Druckkessel baut und Doll hätte dies unter normalen Umständen wohl niemals getan.
Für mich ist das u.a, ein Hinweis, dass diese Dampfmaschine in einer Zeit hergestellt worden sein muss, in der es für Spielzeuge kein Messing gab.
Dies war während des 2. Weltkriegs der Fall.
 

Fleischmann 120/1

Fleischmann Ausführung 1949/50

Diese grau/bordeauxrote Ausführung ist extrem selten. Mir ist bisher kein weiteres Exemplar bekannt.
In den Katalogen von 1949 und 1950 wurde diese Maschine zwar angeboten aber noch nicht abgebildet. Auch sonst ist diese Ausführung nirgends dokumentiert!

Die Maschine besitzt den Brenner D/191 mit GFN- Prägung.

120_1_1950_500

Ausführung 1950/51

Diese Ausführung in rot/grau besitzt bereits den neueren Brenner D/191 ohne GFN-Prägung.

Auf der Unterseite hat diese Maschine eine Bleistiftbeschriftung 12,-  
Dies entspricht dem Verkaufspreis im Jahr 1950

Dies bedeutet, dass die “neuen” Brenner ohne GFN-Prägung und die goldenen eckigen Schiebebilder evtl, bereits ab 1950 verwendet wurden. Auch dei Lagerböcke des Aggregats besitzen bereits die neue Form von Fleischmann.

 

Fleischmann 120/1

Ausführung 1963

Interessant und ein schöner Kontrast ist bei dieser Ausführung die violette Farbe der Grundplatte.

 

 

 

[Home]